Mythos: Es zahlt sich immer aus, im Rennen der "Innovation" Erster zu sein

Die Wahrheit: Einem ausgetretenen Pfad zu folgen könnte mehr kosten

Nur Pioniere zählen, die anderen sind nur Mitläufer.

Dieser Aphorismus fasst eine allgemeine Wahrheit zusammen. Der Erste, der etwas erfindet, ist immer derjenige, an den man sich erinnert, wie die Gebrüder Wright. Doch die Anerkennung und ein Platz im kollektiven Bewusstsein als Pionier ist nicht immer gleichbedeutend mit wirtschaftlichem Erfolg.

Es könnte stimmen, wenn wir über ein patentiertes und überwältigend wirksames Medikament sprechen. Aber es ist ein ganz anderes Spiel für alltägliche Produkte.

Sicher, früher war alles anders. Der Schöpfer eines neuartigen Produkts genoss jahrelang ein Monopol und eine Industrie an sich. Anhänger, wenn es überhaupt welche gab, zogen Jahre später nach, als der First-Mover seine Position auf dem Markt bereits gefestigt hatte.

In letzter Zeit schwindet jedoch der First-Mover-Vorteil. Das liegt daran, dass die Zeit zwischen einer Neuheit und einem Folgewettbewerb immer kürzer wird, was dem raschen technologischen Fortschritt des vergangenen Jahrhunderts zu verdanken ist.

Nach einer Studie der Beratungsgruppe IHS schrumpfte die durchschnittliche Zeitspanne zwischen der Einführung eines neuartigen Produkts und der anschließenden Konkurrenz in den vergangenen Jahrzehnten von 33 Jahren auf 3,4 Jahre. Daher finden First-Mover nicht genügend Zeit, um den Markt zu monopolisieren oder gar einen beträchtlichen Anteil an Marktloyalität zu gewinnen, um sich gegen einen Zustrom von Konkurrenten zu behaupten.

Anhänger hingegen finden die Zeit, ein Produkt und den entsprechenden Markt zu studieren, Schlupflöcher aufzuspüren und ein besseres Produkt zu schaffen oder einfach den Pionier im Marketing zu überlisten.

Und Google ist ein typisches Beispiel dafür. Es kam, sah, was Yahoo tat, und eroberte den Markt.

Erstanbieter können diesen Status nur dann nutzen, wenn die Anhänger aufgrund fehlender Ressourcen vorzeitig aufgehalten werden, wenn dies mit erheblichen Kosten für den Wechsel des Kunden verbunden ist oder wenn das neue Produkt einfach nur schwer zu imitieren ist.

 


Älterer Post Neuerer Post