Jetzt Termin vereinbaren!

Mythos: Innovation endet bei der Ideenfindung

Die Wahrheit: Es bedarf jahrelanger Bemühungen und Strategien, um eine innovative Idee zu verwirklichen.

Wir alle kennen die Legende von Archimedes und seinen Moment von Eureka!

Ein Blitz der Inspiration traf ihn eines Tages, als er in einer Badewanne faulenzte, aus der das Gesetz des Auftriebs oder das "archimedische Prinzip" entstand. Viele glauben, dass der Prozess der Innovation endet, wenn man den Eureka-Moment erreicht.

Aber das ist kaum die ganze Wahrheit.

Ideation oder Eureka ist nur die Spitze des Eisbergs der "Innovation". Unter dem Reiz der "Inspiration, die in einem Moment blendender Erleuchtung eintrifft", verbirgt sich eine Flut von Folgeaufgaben, die Monate und sogar Jahre dauern können, bis sie Gestalt annehmen.

Noch einmal das Beispiel des Archimedes aufgreifend, vergingen Jahre, bis Syrakusia - das titanische Schiff, das ihn zum Brainstorming und zur Geburt des Gesetzes des Auftriebs veranlasste - gebaut und sein Prinzip endlich konkretisiert wurde. Er musste die Mathematik über den Auftrieb, die Konstruktion des Schiffes und die Seetüchtigkeit berücksichtigen. Das ist der unglamouröse Teil der Eureka-Legende, den Generationen bequemerweise übersehen haben.

Und das ist der Grund, warum viele, die am Innovationsprozess in Unternehmen beteiligt sind, immer noch glauben, dass alles, was sie brauchen, dieser "Moment der Inspiration" ist und alles wie von Zauberhand folgen wird.

Die Unternehmen richteten mit Begeisterung Brainstorming-Veranstaltungen ein, in der Hoffnung, dass sie dadurch all die Innovationen hervorbringen würden, die sie benötigen. Aber die Ideengenerierung ist normalerweise nicht die Bühne, auf der Unternehmen mit Innovationen ringen. Der Engpass kommt in der Folge, weiter unten im Innovationstrichter.

Ergo sollten Unternehmen nicht nur Brainstorming-Veranstaltungen organisieren (was unbestreitbar eine große Quelle für geniale Ideen ist), sondern auch die späteren Phasen umfassend planen und sich vorbeugend damit abfinden, dass es Jahre dauern kann, den gesamten Prozess der Verwirklichung einer Idee zu durchschauen.